Indonesische Lizenzausgabe ist da!

Ende vergangener Woche erhielten wir Post vom Auswärtigen Amt … und haben uns darüber sehr gefreut. Denn das kleine Paket enthielt unsere erste indonesische Lizenzausgabe eines unserer Bücher: „Menemui Ornagutan Naik Kuris Roda“ lautet der indonesische Titel für Benni Overs Buch „Im Rollstuhl zu den Orang-Utans“.

Das Buchprojekt wurde betreut von der Deutschen Botschaft in Jakarta, die Bücher gehen an SchülerInnen und ausgewählte Kreise im Land, um auch vor Ort in Indonesien auf die Probleme, die Benni Over so wichtig sind, aufmerksam zu machen.

Umweltbriefe berichten über „Henry rettet den Regenwald“

In der April-Ausgabe der „Umweltbriefe – Energie – Klima – Mobilität – Natur“ gibt es eine kurze Rezension zu Benni Overs Buch „Henry rettet den Regenwald“. Dort heißt es u.a. zur Intention des Buches: „Er will die Menschen motivieren, auf Produkte mit Palmöl zu verzichten und dazu beitragen, den Lebensraum der Orang Utans zu erhalten.“

Benni Over (l.) setzt sich für den Erhalt des Regenwaldes ein.

spektrum.de rezensiert Benni Overs Reisebuch

„Das lesenswerte Werk dokumentiert Overs Besuche bei verschiedenen Hilfsorganisationen auf Borneo und gewährt so einen Einblick darein, welche Anstrengungen in diesem Bereich unternommen werden.“ So lautet das Fazit einer aktuellen Rezension zu Benni Overs Buch „Im Rollstuhl zu den Orang-Utans“, die jetzt auf spektrum.de erschienen ist.

Die ganze Rezension lesen Sie hier

Interview: HNA berichtet über Benni Overs Projekte

Ein umfangreiches Interview mit unserem Autor Benni Over hat die Tageszeitung HNA (Hessische/Niedersächsische Allgemeine) am 9. März auf ihrer Kulturseite veröffentlicht.

Benni Over, unheilbar krank, zeichnet verantwortlich für zwei Bücher, die es in sich haben: „Henry rettet den Regenwald“ und „Im Rollstuhl zu den Orang Utans: Eine Reise um die halbe Welt“ setzen sich ohne Wenn und Aber für die Rettung des Regenwaldes ein. Zahlreiche Medien haben inzwischen über den engagierten Einsatz des jungen Mannes berichtet.

Neben den Buchprojekten ist ein Wiederaufforstungsprojekt in Indonesien – ein Projekt in Kooperation von Benni Over, Masarang-Stiftung (Niederlande) und Lebensraum Regenwald e.V. (Nürnberg) – ein wichtiges Anliegen des jungen Autors. Im ersten Projektschritt sollen 200.000 Bäume auf marodem Grasland angepflanzt werden. Jeder Baum kostet – inklusive Pflege – 1,20 Euro. Das Projekt finanziert sich durch Spenden. Auch darauf verweist die HNA-Berichterstattung.

Weitere Informationen dazu auf Benni Overs Seite

RehaTreff berichtet über Benni Over und sein Engagement

Das Fachmagazin RehaTreff – Das Magazin für Menschen mit Mobiliätseinschränkung berichtet in seiner Ausgabe über das große Engagement von Benni Over. Der 28-Jährige setzt sich seit Jahren für die Rettung des Regenwaldes und  der Orang-Utans ein und hat bereits zwei Bücher veröffentlich. 

Benni Over ist seit vielen Jahr an Muskeldystrophie erkrankt und hat trotz der großen Einschränkungen eine Reise nach Indonesien gewagt – im Rollstuhl zu den Ornag-Utans.

Hier geht es zum Bericht.

Pressemitteilung: Benni Over und Henry – ein Team für die Rettung des Regenwaldes

Junger Mann aus Niederbreitbach leistet Unvorstellbares – Kinderbuch erschienen

Benni Over, Jahrgang 1990, aus Niederbreitbach hat mit seinem Projekt „Henry rettet den Regenwald“ Unvorstellbares geleistet. Denn er ist an schleichendem Muskelschwund (Muskeldystropie Duchenne) erkrankt und sitzt seit seinem zehnten Lebensjahr im Rollstuhl. Er kann nur noch seine Hände bewegen, als er sich 2016 auf die Reise nach Borneo macht, um vor Ort die Situation der Orang-Utans kennenzulernen. Dort lebt Henry, den es wirklich gibt, in der Auffangstation Nyaru-Menteng. Er wurde im Jahr 2010 im Alter von knapp einem Jahr im Wald nahe einer Palmölplantage gefunden. Am 8. Februar 2017 ist Henry überraschend gestorben.

Pressemitteilung lesen

Weitere Infos zum Buch

„Henry rettet den Regenwald“ bald auf Indonesisch

„Henri Selematkan Hutan“ – so wird das Buch des jungen Autors Benni Over heißen, wenn es in Kürze in Indonesien erscheint. Papierfresserchens MTM-Verlag hat jetzt für einen symbolischen Betrag von 1,- Euro die Rechte an dem Buch über den Orang Utan Henry und seine Bemühungen,  weltweit auf die Zerstörung des Regenwaldes und die damit verbundenen Konsequenzen aufmerksam zu machen, „verkauft“.

„Wir unterstützen dieses Herzensprojekt von Benni Over sehr sehr gerne“, berichtet Verlegerin Martina Meier, die zudem in diesen Tagen  zig Institutionen bundesweit angeschrieben hat, um auf dieses ganz besondere Werk persönlich aufmerksam zu machen.

Herausgeber des indonesischen Buches ist Hasudungan Pakpahan von der Organisation „Yayasan Penyelamatan Orangutan Sintang   (Sintang Orangutan Center)“ in Sintang. Das Buch wird in Indonesien kostenlos  an Schulen verteilt, um vor Ort die Kinder mit dem Thema der Regenwaldzerstörung  vertraut zu machen, die ja unmittelbar ihre persönliche Lebenssituation betrifft.

Benni Over wird sein Honorar den Orang-Utan-Rettungs- und Hilfsorganisationen BOS, Masarang und Sintang Orang-Utan-Center spenden. Der Druck des Buches in Indonesien (wir berichteten) wird durch eine Spende von Schülern aus Deutschland finanziert.

Benni Over – hier bei seiner ersten Autogrammstunde nach Erscheinen des Buches – wurde am 10. Juli 1990 geboren. Von Geburt leidet er an Muskeldystrophie Duchenne (schleichender Muskelschwund). Mit 10 Jahren war er auf einen Rollstuhl angewiesen und heute (2017) kann Benni nur noch seine Finger bewegen.

Bennis Weg steht für gelebte Integration und Inklusion. Stets hat er mit Hilfe seiner Familie und vielen Helfern ein selbstbestimmtes Leben führen können. Ob Kindergarten oder Schule, immer war Benni Over in Regeleinrichtungen. Sein größtes Interesse gilt dem Reisen. Über 40 Länder hat er besucht – viele im Rollstuhl. Seine große Liebe und Leidenschaft aber gilt den Orang-Utans. Benni möchte helfen, die „stark vom Aussterben gefährdeten“ Orang-Utans zu retten. Dazu hat er eigens ein Projekt ins Leben gerufen – www.henry-rettet-den-regenwald.de. Teil dieses Projektes ist auch das beim Papierfresserchen erschienene Buch.

Das Buch bestellen