Anspruchsvoll geschriebene Fantasy-Geschichte von Mirijam Habel

„Drachenkind – Die Magie der Versöhnung“ von Mirijam Habel ist in vielerlei Hinsicht ein außergewöhnliches Buch. Die ausdrucksvolle Sprache, mit der die Autorin sofort die volle Aufmerksamkeit des Lesers beansprucht, passt perfekt zur fantasievollen Geschichte, die hier erzählt wird. Die Botschaft des Buches ist, wie Mirijam Habel deutlich macht, die Möglichkeit sich zu vergeben, wenn … Anspruchsvoll geschriebene Fantasy-Geschichte von Mirijam Habel weiterlesen

„WDR“ berichtet über Filius Fledermaus

Einen aus ausführlichen Fernsehbericht über das Bilderbuch "Filius Fledermaus" unserer Autorin Melanie Thiel-Rieger hat der WDR zum Jahresausklang in seiner Lokalzeit Südwestfalen veröffentlicht. Natürlich geht es darin auch darum, dass im November der 2. Filius-Band beim Papierfresserchen erschienen ist und wir die Rechte für den 1. Band bereits vor 3 Jahren an einen chinesischen Verlag … „WDR“ berichtet über Filius Fledermaus weiterlesen

WAZ berichtet über Melanie Thiel-Rieger

"Autorin aus Berleburg veröffentlicht ihr zweites Bilderbuch" lautet dieser Tage eine Schlagzeile der Tageszeitung WAZ. Grund: Ein umfangreiches Interview mit unserer Autorin Melanie Thiel-Rieger, die Anfang November ihr zweites Bilderbuch um Filius Fledermaus bei uns veröffentlicht hat. In diesem Interview verrät die Autorin, die ihre Bilder auch selbst zeichnet, dass sie aktuell dabei ist, ein … WAZ berichtet über Melanie Thiel-Rieger weiterlesen

Wie ein Fledermausmädchen aus dem Sauerland Kinderherzen in Wien erobern möchte

Mit „Filius Fledermaus und Filine“ legt die Autorin Melanie Thiel-Rieger aus Bad Berleburg jetzt eine zweite Geschichte um den pfiffigen Fledermausjungen „Filius Fledermaus“ vor, dessen Konterfei bereits seit einigen Jahren die Wände eines Familienhotels in Schmallenberg ziert! Der zweite Bilderbuch-Band wird auf der Buchmesse BUCH WIEN vom 10. bis 13.11. erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wird, … Wie ein Fledermausmädchen aus dem Sauerland Kinderherzen in Wien erobern möchte weiterlesen

Pressemitteilung: Liechtensteiner Autorinnen fangen Erinnerungen in Buchprojekt ein

Zwei Frauen und ein Projekt: "Verweht" ist das Ergebnis eines Schreibworkshops, den die beiden Herausgeberinnen Sonja Wehrli und Jacqueline Frick durchgeführt haben. Insgesamt 29 ganz individuelle und unterschiedliche Geschichten füllen die 156 Seiten des Buches. Es ist die zweite Zusammenarbeit der beiden jungen Frauen, die mit "Im Sog der Gefühle" schon einmal erfolgreich junge Hobbyautorinnen … Pressemitteilung: Liechtensteiner Autorinnen fangen Erinnerungen in Buchprojekt ein weiterlesen

9. Türchen

Gefahren zur Weihnachtszeit? Kein Problem, in „Das Zebra wisch und weg“ werden Gefahren einfach mit einem Schwamm ausgelöscht. Zumindest so lange, bis das Zebra von Sabine Hönnige und Martina Unterfrauner diesen Schwamm verliert. Wird es ihn wiederfinden oder muss es sich seinen Ängsten stellen? Ein Bilderbuch, das Mut macht. Lesen Sie mehr.

Kleiner Hase komm nach Hause – fn web berichtet über Autorin Daniela Moll

Daniela Moll, welche bereits zwei Bücher veröffentlichte, sprach mit fn web über ihr neuestes Projekt „Kleiner Hase komm nach Hause“, welches sie gemeinsam mit der Augsburger Illustratorin Emma Mendel-Retallick erarbeitete. „Kinder verstehen alles, wenn man es richtig verpackt“, erklärt die Autorin, die in ihren Büchern vor keinem Thema zurückschreckt. Erfahren Sie mehr zu diesem tollen … Kleiner Hase komm nach Hause – fn web berichtet über Autorin Daniela Moll weiterlesen

Das Papierfresserchen fliegt nach China

China ist sehr weit weg, aber nicht weit genug, um das Papierfresserchen abhalten zu können, seinen Weg dorthin zu findet. Drei Jahre hat es insgesamt gedauert von ersten Vertragsverhandlungen bis hin zum fertigen Buch, bis „Filius Fledermaus“ von Melanie Thiel-Rieger in chinesischer Sprache erschienen ist. Weitere Übersetzungen ins Chinesische unserer Bücher sind bereits in Arbeit. … Das Papierfresserchen fliegt nach China weiterlesen

Angst, Kampf, Wahnsinn – Liebe eben

"Abenteuerlustig, wahnwitzig, querköpfig." So beschreibt Bernd Bobert die Hauptfigur seines Romans "Ein Glücksspiel namens Liebe". Wie treffend diese Beschreibung ist, erfährt der Leser, wenn ihm ein Protagonist begegnet mit erstaunlichen Seinszuständen, die einerseits von kaum zu übertreffendem Selbstbewusstsein und andererseits von niederschmetternder Versagensangst und Orientierungslosigkeit gekennzeichnet sind. Was interessierten mich abstrakte Variablen der Mathematik, wenn eine … Angst, Kampf, Wahnsinn – Liebe eben weiterlesen

Der Albtraum geht weiter

Gerade ist Maron Fuchs` Debütroman "Eisige Kälte" erschienen, schon steht die Fortsetzung in den Startlöchern. In "Glühende Hitze" geht der Albtraum für die 17-jährige Larissa weiter, denn ihr Stiefvater, der sie jahrelang misshandelt und missbraucht hat, hat es tatsächlich geschafft, aus dem Gefängnis auszubrechen. Wird das Mädchen sich und seine kleine Schwester beschützen können? Nach … Der Albtraum geht weiter weiterlesen

Heilbronner Stimme – „Das Zebra Wisch und Weg“

Als ihre kleine Tochter vor ein paar Jahren etwas verschüttete und daraufhin von ihrer Mutter ein Zebra Wisch und Weg zum Aufputzen wollte, war der Startschuss zum ersten Bilderbuch von Sabine Hönnige gefallen. Bei einer Vorstellung vor Kindergartenkindern kürzlich war auch die Heilbronner Stimme vor Ort und stellte die Autorin und ihr Werk daraufhin in … Heilbronner Stimme – „Das Zebra Wisch und Weg“ weiterlesen