Der Zickenkrieg der Spielerfrauen geht weiter – Neuer Roman um die Frauen am Spielfeldrand

Es ist so weit: Die junge Autorin Carina Isabel Menzel legt mit „Miss of the Match – Spielerfrau kann jede sein – oder?!“ nun ihren zweiten Roman rund um das Leben der Frauen am Spielfeldrand vor. Und da wird der Männer größte Leidenschaft, der Fußball, schnell zur Nebensache.

Denn kaum haben sich Cynthia und der bekannte Fußballprofi Fabian von den Erlebnissen der Fußball-WM erholt und sie sich in ihrem Alltag eingefunden, erwartet sie sofort die nächste Überraschung: Denn eines Tages flattert Cynthia eine ganz besondere Einladung ins Haus. Absender ist kein geringerer als der DFB, der Deutsche Fußballbund: Eine Misswahl der Spielerfrauen steht an und Cynthia, die den unfreiwilligen Ruhm verabscheut, sieht sich wohl oder übel zur Teilnahme gezwungen.

Während sie noch versucht, herauszufinden, wie ernst sie all das nehmen soll, wird sie hineingerissen in ein Netz aus schrägen Mitstreiterinnen, Geheimnissen, falschen Spielen und Ereignissen, die sie sich niemals hätte träumen lassen …

Carina Isabel Menzel wurde 1999 geboren. Bereits in der Grundschule begann sie, Gedichte und Kurzgeschichten zu verfassen und schrieb mit 12 Jahren ihren ersten Roman. In den folgenden Jahren verfasste sie immer wieder Theaterstücke, Drehbücher und Romane und veröffentlichte vielzählige Kurzgeschichten und Gedichte. Carina nahm an zahlreichen Schreibwettbewerben und Anthologieprojekten teil und belegte mit ihren Geschichten bereits einige Plätze im Rahmen unterschiedlicher Preisausschreiben.

2017 feierte Carina mit ihr Romandebüt mit „Miss oft the Match: WM, das sind wir alle – oder?!“. Die Autorin absolvierte 2018 ihr Abitur, studiert in Heidelberg Anglistik und Geschichte auf Lehramt.

Carina Isabel Menzel: Miss of the Match – Spielerfrau kann jede sein – oder?!
ISBN 978-3-86196-870-2, Taschenbuch, 186 Seiten

Das Buch ist auch als E-Book erhältlich.

Gerne senden wir Ihrer Redaktion ein Rezensionsexemplar zu oder stellen den Kontakt zum Autor her.