Geschichten rund um die Großeltern-Kind-Beziehung

„Großelterngeschichten aus der Geschichtenküche“ von Charlie Hagist greift auf 98 Seiten eine wichtige Beziehung innerhalb der Familie auf. Stimmen die Rahmenbedingungen, ist die Integration von Oma und Opa eine echte Bereicherung für eine Familie. Dabei geht es nicht darum, jederzeit eine Aufsichtsperson zur Hand zu haben, wenn eigene Termine der Eltern anstehen. Vielmehr besitzen Großeltern ganz eigene Lebenserfahrungen, die sie den Enkeln vermitteln können. Sie bringen die Ruhe mit, die den Eltern im Berufs- und Familienalltag oft fehlt. Alle können die gemeinsame Zeit entspannt und liebevoll genießen. Diese spezielle Beziehung steht im Mittelpunkt der fünfzehn Geschichten in der Kinderbuch-Anthologie des Autors.

In „Opa räumt ab“ kommen die kleinen Leser dem Geheimnis auf die Spur, wie es dem Opa von Tim und Jana gelingt, auf dem Rummelplatz immer alle Büchsen an der Ballwurf-Bude abzuräumen. Hat das etwa mit dem Popcorn zu tun, das er sich vor jedem Wurf in den Mund steckt? Und was passiert, wenn Pia ohne Fahrschein unterwegs ist, das soll die Erzählung „Die Fahrausweise, bitte“ klären – oder ist das alles ein Irrtum? Eine leicht verwirrte Oma, ein abgefahrener Zug und noch viel mehr spannende Abenteuer stecken in den liebevoll geschriebenen Geschichten, die Charlie Hagist hier für Großeltern, Eltern und natürlich alle Enkelkinder ersonnen hat.

„Großelterngeschichten aus der Geschichtenküche“ ist nach den Weihnachtsgeschichten der zweite Band aus der Geschichtenküche des Autors. Der 1947 in Berlin geborene Charlie Hagist lebt im Ruhestand in Dallgow-Döberitz, wo er sich neben dem Schreiben von Kindergeschichten lange Zeit verschiedenen Ehrenämtern widmete. Die „Großelterngeschichten“ sind wunderbar geeignet, die gemeinsame Zeit in der Familie mit gemeinsamem Lesen und Vorlesen zu verbringen. Vor dem Einschlafen oder bei schlechtem Wetter auf das Sofa gekuschelt erfahren die Kinder Liebe und Zuwendung. Enkel brauchen Großeltern, denn Oma und Opa gehen anders mit ihnen um als Mutter und Vater. Bestes Beispiel dafür sind diese kleinen Geschichten von Charlie Hagist.

Charlie Hagist: Großelterngeschichten aus der Geschichtenküche

ISBN: 978-3-86196-861-0, Taschenbuch, 98 Seiten

Das Buch ist auch als eBook erhältlich.

PRESSEMITTEILUNG: Gerne senden wir Ihrer Redaktion ein Rezensionsexemplar zu oder stellen den Kontakt zum Autor/zur Autorin her.