Manka monka mier jetzt auch als Taschenbuch erhältlich

2009 ist die Original Hardcover-Ausgabe des Buches „Manka monka mier – komm, suchen wir ein Tier“ erschienen, nun haben wir auch eine Taschenbuchausgabe auf den Markt gebracht, da sich das Buch nach wie vor großer Beliebtheit erfreut und schon so machem Eltern- und Großelternteil einen „Knoten“ in die Zunge gezaubert hat. Sie glauben es nicht? Nun, dann versuchen Sie sich doch einmal an folgendem Reim:

Knixe, knaxe, knuxe, knuchen
lass ein Säugetier uns suchen
knixe, knaxe, knuxe, knufe
an vier Beinen trägt es Hufe
knixe, knaxe, knuxe, knocken
mag es gerne warm und trocken
knixe, knaxe, knuxe, knistel
schmaust auch manchmal eine Distel
knixe, knaxe, knuxe, knaare
meistens grau sind seine Haare
knixe, knaxe, knuxe, knaugen
weiß am Bauch, um Maul und Augen

Zwölf sehr unterschiedliche Tiere sind in dem Vorlesebuch zur Sprachförderung in Lern-Rate-Reimen verpackt und sollen, Zeile für Zeile, erraten werden. Das bringt Freude am Mitreimen, Spaß an den sinnfreien Wörtern und vermittelt nebenbei spielerisch Wissen um verschiedene Tierarten.

Reime haben einen wohltuenden Sprachrhythmus, sie haben eine Sprachmelodie. Durch die häufigen Wiederholungen entsteht ein Ritual. Und Rituale gehören zweifelsohne zum Leben, insbesondere zum Leben eines Kindes.

Durch die Möglichkeit, das Reimwort zu erraten, geschieht Sprachförderung und es wächst die Liebe zur Sprache. Kinder werden das Reimwort beim neuerlichen Lesen bald auswendig kennen und sich daran erfreuen, es gewusst zu haben. Viele Reimwörter werden sie ohnehin beim ersten Vorlesen erraten.

Die Koordinationsstelle für Lesen des Bundesministeriums für Unterricht, Kultur und Kunst Österreich hat das Buch auf die knapp bemessene Liste der empfehlenswerten (Bilder)bücher gesetzt.

Das Buch kann hier bestellt werden