Krimi mit großem Potenzial und viel Wiener Schmäh

In rund vier Wochen erscheint das zweite Buch unseres österreichischen Autors Rudolf Trink „Schutzpatrone – Ein Rumpler Rosamunde-Krimi“ – wie wir finden ein Buch mit großem Potenzial. Deshalb haben wir den Titel heute gleich bei diversen Preis-Ausschreibungen der Buchbranche angemeldet. Mal schauen, wie weit wir kommen.

Nun heißt es also Daumen drücken für den Österreichischen Buchpreis, die Bewerbung zur Veranstaltung Book meets Film in München, bei der wir vor Jahren übrigens schon einmal einen Buchtitel präsentieren durften, und für den Leo Perutz-Preis für Wiener Kriminalliteratur.

Hier kann der Krimi bereits jetzt vorbestellt werden. Die Auslieferung erfolgt ab dem 30.4.2019

Und darum geht es in diesem wundervollen Krimi: Nach einer Serie von Morden an Obdachlosen wird der pensionierte Wiener Kriminalist Johann Rumpler, Katzenfreund und ambitionierter Hobbykoch, von seinen Kollegen um Unterstützung gebeten. Der einzige Zeuge ist verwirrt und lebt in seiner eigenen kindlichen Welt aus Kasperlfiguren. Ganz langsam gelingt es Rumpler, sein Vertrauen zu gewinnen. Er bekommt einen mysteriösen Hinweis, in dem ein Kuhmann, der Teufel und eine Kiste eine wichtige Rolle spielen.

Rumplers Recherchen führen ihn ins Waldviertel, wo er aus der Rolle des Jägers plötzlich in die des Gejagten und damit in eine Falle gerät, aus der kein Entkommen möglich scheint.