Das Weihnachtsmärchen von der Suche nach der Tapferkeit

„Das Weihnachtsmärchen von der Suche nach der Tapferkeit“ von Melanie Jacobi und Sophie Riem ist ein klassisches Märchen: Es beginnt mit „Es war einmal“ und stellt den Protagonisten, den kleinen Jungen Tom, vor eine schwierige Aufgabe, die es zu lösen gilt. Elfen und Kobolde unterstützen ihn dabei, und weil ein echtes Märchen es so vorsieht, endet die Geschichte glücklich und mit einer kleinen Moral. So wird der kleine Leser erkennen können, dass Tapferkeit nicht bedeutet, dass man sich vor nichts fürchtet – sondern dass man trotz aller Furcht seinen Weg geht und dabei auch Schwierigkeiten und Widerstände aushalten und überwinden muss. Melanie Jacobi erzählt eine schöne vorweihnachtliche Geschichte, die Sophie Riem liebevoll und detailverliebt, wunderschön und unaufdringlich in schwarz-weiß illustriert hat.

Tom ist sechs Jahre alt und lebt vor vielen, vielen Jahren mit seinen Eltern auf einer kleinen Insel im Meer. Geschwister hat er nicht, aber der Großvater lebt mit auf dem Bauernhof der Familie. Großvater ist der beste Freund des stillen, schüchternen Jungen. Er verbringt sehr viel Zeit mit ihm und mag es, sich Geschichten aus Großvaters Kindheit anzuhören. Eines Tages kurz vor Weihnachten aber wird der Großvater sehr krank, und der Hausarzt der Familie, der alte Dr. Petterson, befürchtet das Schlimmste. Nur Tapferkeit kann jetzt noch helfen, und Tom begibt sich auf die Suche danach …

Die 1981 geborene Autorin Melanie Jacobi ist diplomierte Religionspädagogin und Sozialpädagogin. Sie hat jahrelange Erfahrung in der Jugendarbeit und ist derzeit an einer Osnabrücker Schule tätig. Melanie Jacobi hat bereits das Kinderbuch „Der kleine Fehler“ veröffentlicht. „Das Weihnachtsmärchen von der Suche nach der Tapferkeit“ passt nicht nur in das thematische Konzept der Autorin, sondern und ist vor allem ein unterhaltsames klassisches Märchen zur Weihnachtszeit.

Das tolle Weihnachtsmärchen kann über Amazon, den Verlag und jede Buchhandlung bezogen werden.