Buchtipp: „Nebel“ – Schaurige Landschaft im Herbst

9783861962496

Nebel liegt über den Feldern, man kann seine eigene Hand vor Augen kaum sehen. Schatten gibt es nicht mehr, denn die Sonne ist nicht zu sehen. Das Mädchen Resa gelangt in dem Fantasyroman „Nebel – Ein Reich ohne Schatten“ von Lisa Merkens in eine Welt, in der es tatsächlich keine Schatten mehr gibt. Dafür kann sie mit Tieren sprechen. Und dann wäre da noch ihre Großmutter, die vor 47 Jahren eine Zeit lang verschwunden war und seitdem nicht mehr dieselbe ist. Lesen Sie mehr.