Das Märchenland liegt im Hegau

In Horst Ingwert Hartmanns zweitem Buch „Hegauer Geschichten“ erleben zwei Freunde märchenhafte Abenteuer in der Heimat des Autors am Bodensee.

Pressetext + Bildmaterial zum Download

 

Hartmann 300„Erwachsene glauben nicht mehr an Märchen“, stellt die kleine Pauline in den „Hegauer Geschichten“ immer wieder fest. Der Autor Horst Ingwert Hartmann jedoch ist da eine Ausnahme. Zum Glück, denn sonst wären die Geschichten um Pauline mit den roten Haaren und ihren besten Freund, Christian mit der blauen Brille, nie erzählt worden. Ob auf dem Hohenkrähen, der Burg Staufen oder dem Hohentwiel – Pauline und Christian erleben bei ihren Ausflügen quer durch die Landschaft des Hegaus allerlei fantastische Abenteuer. Der Zwerg Otto und der Elfenjunge Alfi sind nur zwei ihrer vielen neuen Freunde aus dem Märchenland. Und Freunde sind nicht nur immer füreinander da und helfen in der Not – sie haben manchmal auch die eine oder andere Überraschung auf Lager …

 

Horst Ingwert Hartmann, der mit drei Jahren nach Radolfzell kam und heute in Engen lebt, hat sein neuestes Buch seiner Heimat gewidmet. Dabei ist dem Werk deutlich die Liebe des Autors zu der Landschaft am Bodensee anzumerken. Hartmann ist es wichtig, dassdie Kinder auch gleich etwas unseren Hegau kennenlernen“, sagt er. Geschrieben hat er die Geschichten „für drei- bis sechsjährige Kinder“ – und so ist es klar, dass sie vor allem für spannende Vorlesenachmittage gut geeignet sind. Die beiden Hauptfiguren Pauline und Christian nehmen dabei die kleinen Zuhörer an die Hand und lassen sie an einer märchenhaften Reise zu all den wunderbaren Orten, Bergen und Burgen des Hegaus und auch durch das ganze Jahr teilhaben.

Die Kinder feiern Fasnacht in Hilzingen und lernen auf einem Umzug den Zwerg Otto und den Elfenjungen Alfi kennen. In der Sommerhitze verbringen sie ein Wochenende bei Christians Tante in Binningen am Hohenstoffeln, wo sie einem einsamen Däumlingsmädchen zu Hilfe kommen können. Und am Ende des Jahres suchen sie gemeinsam mit ihren Eltern im Wald nach dem schönsten Weihnachtsbaum und machen dabei einem ganz besonderen Bäumchen eine große Freude.

Immer dabei: Ihre kindliche Neugier, ihr Mut und ihre Abenteuerlust. Und wenn dem eher schüchternen Christian mal etwas zu unheimlich wird, kann er sich bei seiner Freundin Pauline festhalten – denn Pauline bringt so schnell nichts aus der Fassung. Das kommt ihr zugute, wenn sie und Christian eine geheimnisvolle Höhle auf dem Mägdeberg erkunden und plötzlich eine Stimme aus der Dunkelheit um Hilfe ruft. Oder wenn der Mond auf einmal verschwunden ist – womöglich sogar geklaut wurde! Und was ist eigentlich beim Würstchengrillen am Hewen-Grillplatz passiert? Dass hier eine liebe Hexe am Werk war, wissen nur Pauline und Christian, die Erwachsenen würden es ihnen ohnehin nicht glauben.

Hartmann, ein leidenschaftlicher Vorleser, liest jede Woche in Engen und Singen im Kindergarten vor. So konnten die fantastischen „Hegauer Geschichten“ schon einige kleine Zuhörer begeistern.  Gemeinsam mit Otto, Alfi und vielen anderen Freunden aus dem Märchenland meistern Pauline und Christian mit Witz, klugen Einfällen und viel Fantasie jedes Abenteuer – und das ist „bei den Kindern immer gut angekommen“, verrät Hartmann.

Die Fantasie geht dem Rentner und seinem Enkel, der seinem Opa auch schon beim ersten Buch „Brummelbärs fantastische Abenteuer“ mit vielen Ideen hilfreich zur Seite stand, auch nach zwei Büchern noch nicht aus. Die Fortsetzung des Erstlings wird ebenfalls voraussichtlich im Frühjahr 2015 erscheinen, ebenso wie die „Abenteuer des jungen Zauberers Lavandula“.

 

Das Buch ist beim Verlag – über den Online-Shop – und natürlich im Buchhandel erhältlich.

Der Autor – Horst Ingwert Hartmann:

Horst Ingwert Hartmann wurde auf der Insel Fehmarn in der Stadt Burg geboren und ist mit drei Jahren nach Radolfzell an den Bodensee gekommen, wo er Technischer Zeichner für Maschinenbau gelernt hat. Er ist seit 45 Jahren verheiratet und hat eine Tochter und einen Enkel, der fünf Jahre alt ist und ihm heute schon hilft, die Geschichten spannend zu schreiben. Kindergeschichten schreiben hat ihn schon sein ganzes Leben begleitet und sein Wunsch war es immer, als Rentner sein Hobby richtig auszuleben. Weitere Hobbys sind segeln am Bodensee, malen und Bogenschießen.  Er liebt es, Rentner zu sein. Letztes Jahr ist bereits sein erstes Buch „Brummelbärs fantastische Abenteuer“ im Papierfresserchens MTM-Verlag erschienen.

Bibliografische Angaben:

Horst Ingwert Hartmann
Hegauer Geschichten
Papierfresserchens MTM-Verlag
Taschenbuch, 160 Seiten, 10,90 Euro
ISBN: 978-3-86196-373-8

—————————————————————

Zur Autorenseite auf www.papierfresserchen.de

—————————————————————

Ihre Presseunterlagen zum Download

Pressetext doc-Datei: Pressetext_Hartmann_Hegau

Hinweis für Redaktionen: Gerne übersenden wir ein Rezensionsexemplar!

—————————————————————

Bild der Autorin zum Download / 300 dpi

Hartmann 300

—————————————————————

Cover in 300 dpi

Hegau 3D 300

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.