Wuckels wilder Wunderwald

Die Oberösterreicherin Barbara Sokolowsky erzählt von den Erlebnissen der kleinen Waldmaus Wuckel, die im Wunderwald lernt, was wahre Freundschaft bedeutet

Pressetext + Bildmaterial zum Download

3d 300Wenn man mit dem „inneren Ohr“ genau hinhört, kann man jedes Tier verstehen, verspricht Lehrerin und Autorin Barbara Sokolowsky. Sie selbst hatte in der Natur eine wundersame Begegnung mit einer kleinen Waldmaus – mit Wuckel. In der Geschichte „Wuckel aus dem Wunderwald“ erzählt sie nun die Abenteuer, die das kleine Wesen im Wald erlebt. Einige jagen dem Mäuserich große Furcht ein, aber mutig meistert er die kleinen und großen Hürden, um ein glückliches Mäuseleben führen zu können. Denn nur, indem er sich seiner Stärken und Schwächen bewusst wird, schafft er es, sich vor Gefahren zu schützen und seinen Freunden zu helfen.

Ihren Titelhelden musste sich Barbara Sokolowsky gar nicht ausdenken, die begeisterte Bergsteigerin hat Wuckel einst getroffen.In meiner Freizeit halte ich mich gerne in den Bergen im Salzkammergut auf. So kam es, dass ich eines Abends gemeinsam mit meinem Freund vom ‚Sonnstein‘ in Traunkirchen abstieg, als wir es plötzlich am Wegrand rascheln hörten“, berichtet die Lehrerin und löst die Herkunft des Geräusches auf: „Eine kleine Maus huschte dort zwischen den Wurzeln herum!“ Die Autorin näherte sich dem kleinen Wesen ganz vorsichtig, um es nicht zu verscheuchen. „Doch die Maus war überhaupt nicht scheu, und so streckte ich schließlich ganz langsam den Arm aus, um sie zu streicheln. Und wirklich! Sie ließ sich ohne Scheu berühren und über den Rücken streicheln!“, verrät die Diplompädagogin. Dann erklärt sie, wie die kleine Waldmaus zu ihrem Namen kam: „Ganz wunderlich rief ich aus: ‚Na, du kleines Wuckerl du?‘ – Wuckel war geboren.

Wuckel ist das kleinste der fünf Mäusegeschwister, die alle am selben Tag im Wunderwald geboren werden. Schnell lernt er so, sich Entschlossenheit und Durchsetzungskraft anzueignen, um sich gegen seine Brüder und Schwester durchzusetzen.

Ich stellte mir vor, was so eine kleine Maus wohl den ganzen Tag im Wald erlebt“, erzählt Sokolowsky. Was das ist, lässt sich in ihrem, von der kleinen Waldmaus am Wegrand inspirierten Buch „Wuckel aus dem Wunderland“ wiederfinden.

Der kleine Wuckel wächst dort neben dem Sonnenblumenfeld zu einem willensstarken Mäusejungen heran, der wie alle Waldtiere zur Schule muss. Bei dem Gedanken wird ihm dann doch ganz kribbelig im Magen. Was, wenn er keine Freunde findet und für die Schule nicht schlau genug ist? Doch seine Ängste lösen sich kurze Zeit später in Luft auf. Schnell schließt er Freundschaften mit Ezeckiel Igel, Lappo Schlappohr und Purzel. Doch im Wunderwald herrscht nicht nur Freundschaft. Da gibt es Grummel Bär, der verspottet wird, oder die gefährliche Eule, die Mäuse zum Fressen gern hat, die schwarze Natter Eskula und nicht zu vergessen den „Drachen“, vor dem sich Wuckel in Acht nehmen muss. Oder könnten am Ende vielleicht unter den Feinden sogar Freunde sein?

Wuckel stellt sich seinen Ängsten und wird nicht enttäuscht, denn nicht zuletzt mithilfe der Ratschläge des weisen Mäuserich Filusofilis eröffnen sich ihm ganz neue Möglichkeiten.

So behandelt die Autorin Barbara Sokolowsky in ihrer Geschichte „Wuckel aus dem Wunderwald“ vor der Kulisse von Wald und Wiesen, deren liebliche Atmosphäre durch die Illustrationen von Piroska Becze noch hervorgehoben wird, Themen zur Persönlichkeitsbildung, ohne den pädagogischen Zeigefinger zu erheben.

Das Buch ist beim Verlag – über den Online-Shop – und natürlich im Buchhandel erhältlich.

Die Autorin – Barbara Sokolowsky:

Barbara Sokolowsky wurde 1981 in Linz geboren und ist in der Nähe aufgewachsen. Seit 2002 lebt sie mit ihrem Lebensgefährten und zwei Katzen im schönen Gmunden am Traunsee (Oberösterreich). Nach Matura und Studium arbeitet sie als Lehrerin in einer Integrationsklasse. Zu ihren Hobbys gehören Bergsteigen, Lesen, Schreiben und Kreatives Gestalten.

Die Illustratorin – Piroska Becze

Piroska Becze wurde 1964 in Schäßburg/Rumänien geboren und lebt in Ohlsdorf. Nach der Matura absolvierte sie eine Ausbildung zur Keramikerin und Maschinenbautechnikerin. Ihr großes Hobby ist die Aquarellmalerei.

Bibliografische Angaben:

Barbara Sokolowsky und Piroska Becze
Wuckel aus dem Wunderland
Papierfresserchens MTM-Verlag
Hardcover, 104 Seiten, farbig illustriert, 16,90 Euro
ISBN: 978-3-86196-428-5

—————————————————————

Zur Autorenseite auf www.papierfresserchen.de

Zur Illustratorenseite auf http://www.papierfresserchen.de

—————————————————————

Ihre Presseunterlagen zum Download

Pressetext doc-Datei: Pressetext_Sokolowsky_Wuckel

Hinweis für Redaktionen: Gerne übersenden wir ein Rezensionsexemplar!

—————————————————————

Bild der Autorin zum Download / 300 dpi

Sokolowsky 300

 

Bild der Illustratorin zum Download / 300 dpi

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

—————————————————————

Cover in 300 dpi

3d 300

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.