Das Konstanzer Konzil auf der Theaterbühne

Konstanzer Grundschüler führen „Abenteuer Konstanzer Konzil“ von Thurid Neumann auf

Pressetext + Bildmaterial zum Download

Konzil Cover 3D 300Ganz Konstanz steht für fünf Jahre im Zeichen des 600-jährigen Jubiläums des Konzils, in dessen Rahmen viele Aktionen und Veranstaltungen stattfinden. Auch Kinder sind dabei aktiv und führen zum Beispiel durch die Playmobilausstellung. Oder sie bringen die mittelalterliche Atmosphäre zur Zeit des Konzils auf die Bühne. Schüler der Grundschule Dettingen proben bereits seit einigen Wochen für ihre Adaption des Buches „Abenteuer Konstanzer Konzil“ der Konstanzer Autorin Thurid Neumann. Aufführung ist am 28. Juli 2014. Doch nicht nur die 30 Schauspieler zeigen vollen Einsatz, auch die Kostüme werden von Schülern selbst gemacht, genauso wie das Bühnenbild.

Die Idee, das Buch von Thurid Neumann als Theaterstück aufzuführen, stammt von Anette Geckeler. Sie ist Lehrerin an der Grundschule Dettingen und hat bereits in der Vergangenheit mehrfach solche Projekte mit ihren Klassen umgesetzt. Bereits vor vier Jahren begann sie sich mit dem Konstanzer Konzil zu beschäftigen und nach geeignetem Material für eine Bühnenaufführung Ausschau zu halten. Doch erst als Anfang dieses Jahres „Abenteuer Konstanzer Konzil“ herauskam, hatte sie die perfekte Vorlage gefunden. Darin werden die Geschwister Fynn, Luis und Emma in die Zeit des Konzils katapultiert und müssen einen Weg zurück in die Zukunft finden. Während ihres Aufenthalts im Mittelalter lernen sie jede Menge über das Leben damals und die Umstände des Kirchenkonvents.

Mit insgesamt 30 Schülern der beiden vierten Klassen studiert Anette Geckeler nun seit einigen Wochen das Stück ein, das für die Bühne allerdings erst ein wenig umgeschrieben werden musste. Schließlich sollen möglichst viele Kinder aktiv in die Aufführung eingebunden werden und nicht nur als Statisten dabei sein. Das ist auch der Grund, warum die drei Hauptfiguren gleich dreifach besetzt wurden. So gibt es eine Geschwistergruppe in der Neuzeit und zwei, die die Kinder im Mittelalter verkörpern.

Dafür, dass Atmosphäre und Darsteller möglichst authentisch wirken, sorgen zum einen die passende musikalische Begleitung und zum anderen die Kostüme, die ebenfalls von Schülern der Schule selbst genäht wurden. Da auch die Bühnendekoration in einem speziellen Kurs von Schülern gefertigt wurde, ist in das ganze Projekt tatsächlich fast die komplette Schule involviert.

Für die Kinder ist das ganze Theaterprojekt vor allem ein großer Spaß, und für viele nicht das erste Mal, dass sie auf der Bühne stehen. Bereits in den unteren Klassen wird an der Dettinger Grundschule gerne Theater gespielt. An solch einem großen Projekt haben die Nachwuchsakteure aber noch nicht mitgewirkt, und daher haben die meisten doch ein wenig Lampenfieber.

Durch die Beschäftigung mit dem historischen Stoff haben die Schüler quasi nebenbei jede Menge über das Mittelalter und speziell das Konstanzer Konzil gelernt. Wussten sie vorher nicht wirklich viel über beides, kommen nun auf die entsprechende Frage wie aus der Pistole geschossen Antworten wie „Es gab drei Päpste“, „Der Abfall wurde einfach auf die Straße gekippt“ oder „Da liefen Schweine frei rum“.

Selbst begeisterte Theaterbesucherin und -darstellerin, war Thurid Neumann sofort hellauf begeistert, als sie von den Plänen für eine Bühnenfassung und deren Aufführung erfuhr. „Ich habe mich darüber riesig gefreut und bin dann direkt mal in die Schule gefahren, um zu sehen, wie das Projekt umgesetzt werden soll“, erzählt sie. Von den Ideen war und ist die Autorin sehr angetan, vor allem die Erweiterung der Rollen bzw. deren Mehrfachbesetzung findet sie eine ausgezeichnete Lösung: „So fühlt sich kein Kind zurückgesetzt und jeder kann die Rolle spielen, die er gerne hätte. Außerdem kann sich jedes Kind so optimal für das Stück engagieren.

Die Aufführung von „Abenteuer Konstanzer Konzil“ findet am 28. Juli 2014 um 18 Uhr in der Sporthalle der Grundschule Dettingen statt, Schulweg 1-7, 78465 Konstanz. Der Eintritt ist kostenlos.

 

Die Buch ist beim Verlag – über den Online-Shop – und natürlich im Buchhandel erhältlich.

Die Autorin:

Thurid Neumann wurde 1970 in Konstanz geboren und ist in Waldshut zur Schule gegangen. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder. Nach dem Jurastudium in Konstanz arbeitet sie nun als Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht und Mediatorin in einer Kanzlei in Konstanz. Sie hat schon immer Geschichten geschrieben, vor allem auch für ihre Kinder, aber nie daran gedacht diese auch zu veröffentlichen. Ihre weiteren Leidenschaften gehören dem Theater und dem Turnen.

 

Bibliografische Angaben:

Thurid Neumann
Abenteuer Konstanzer Konzil
Papierfresserchens MTM-Verlag
Taschenbuch, 78 Seiten, 8,70 Euro
ISBN: 978-3-86196-302-8

—————————————————————

Zur Autorenseite auf www.papierfresserchen.de

Zur Leseprobe

—————————————————————

Ihre Presseunterlagen zum Download

Pressetext doc-Datei: Pressetext_Konzil_Theater

Hinweis für Redaktionen: Gerne übersenden wir ein Rezensionsexemplar!

—————————————————————

Bild der Autorin zum Download / 300 dpi

Thurid

—————————————————————

Cover in 300 dpi

Konzil Cover 3D 300

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.