Rezension – „Julian und die Wutsteine“

Cover 3DAuf ihrem Blog „Mama arbeitet“ beschäftigt sich Christine Finke in erster Linie mit den Problemen und Anforderungen alleinerziehender Mütter. Dazu gehört natürlich auch das Thema Trennung und welche Konsequenzen diese gerade für die Kinder mit sich bringt. Bei der Untersuchung der gängigen Literatur dazu stellte sie ein deutlich unzufriedenes Fazit. Eine der wenigen positiven Ausnahmen: „Julian und die Wutsteine“ von Marion von Vlahovits und Angelika Niklas.

Unter anderem lobt die Rezensentin die ausdrucke Bildsprache, die zum Nachdenken und Reden einlädt, die Darstellung des kindlichen Unglücks und die realistische Geschichte. Oder kurz zusammengefasst: „Das bisher beste Buch, das ich zum Thema “Nicht einvernehmliche Trennung und Riesenschlamassel” gesehen habe.“

Die ganze Rezension können Sie hier nachlesen.

Marion von Vlahovits/Angelika Niklas: „Julian und die Wutsteine“, Hardcover-Bilderbuch, 36 Seiten, farbig illustriert, 15,90 Euro, ISBN: 978-3-86196-230-4

———————————–

Zur Autorenseite auf www.papierfresserchen.de

Zur Leseprobe

Zur Bestellung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.