Bennis Buch nun mit einem Vorwort von Claus Kleber

Über unseren Autor Benni Over haben wir in der Vergangenheit immer wieder einmal berichtet. Nun gibt es ganz besondere Neuigkeiten: Sein Buch „Im Rollstuhl zu den Orang-Utans“ ist in einer überarbeiteten Auflage erhältlich, und zwar mit einem Vorwort von Claus Kleber.

Der bekannte Journalist, Jurist, Buchautor und Moderator schreibt u.a.

„Was die Orang-Utans erleben, muss uns eine Warnung sein. Wir haben keinen anderen Lebensraum als sie, wir teilen ein und denselben Planeten. Sie gehen uns mit ihrem Schicksal nur voran. Wenn wir die Ausbeutung der Natur so weitertreiben, wird uns niemand mehr zu Hilfe kommen. Benni Over ist uns auf dem Weg dieser Erkenntnis einen großen Schritt voraus. Im Rollstuhl, mit Atemhilfe und seinem großen Herzen. Er und seine wunderbare Familie sollen uns allen ein Ansporn sein. Dieses Buch nimmt den Leser mit auf eine Reise in eine faszinierende, jedoch bedrohte Welt und motiviert zu einem bewussteren Leben – wenn man es mit dem Herzen liest.“

Das Buch hier bestellen

#ClausKleber #BenniOver #OrangUtan #Indonesien #RettungMenschenaffen ‚Palmöl

Neues Partnerprogramm

Wir können heute mitteilen, dass unser Verlag ein neues Partnerprogramm eingegangen ist. Wir wollen damit einen weiteren Schritt im Bereich Nachhaltigkeit gehen. Den Partnerlink kann man auch auf unserer Internetseite finden:

Das IT-Unternehmen AfB gGmbH ist als gemeinnützige Firma darauf spezialisiert, ausgemusterte IT- und Mobilgeräte von großen Konzernen und öffentlichen Einrichtungen zu übernehmen. Anschließend werden die Daten vernichtet, die Geräte wieder aufgearbeitet und generalüberholt in AfB-Shops in Deutschland, Österreich, Schweiz und Frankreich oder über die Webseite verkauft.

Alle Arbeitsschritte sind barrierefrei gestaltet und werden von behinderten und nicht-behinderten Menschen gemeinsam verrichtet. Zurzeit arbeiten an 20 Standorten 380 MitarbeiterInnen, 47 % Prozent davon mit Behinderung.

Sozial und ökologisch. Toll! Wie viele unserer Bücher auch …

#sponsorship #Affiliatemarketing #sozialundnachhaltig #Werbepartnerschaft

NWZonline berichtet über Joschi, das Zirkuspony

„Zirkus-Pony Joschi wird bunt in Szene gesetzt“ titelte dieser Tage NZWonline in einem ausführlichen Zeitungsbericht über unser kürzlich erschienenes Buch der Schwestern Annika Markgraf und Friederike Freytag „Joschi, das Zirkuspony“.

Hier den ganzen Bericht lesen

Joschi ist ein Zirkuspony und kann ganz viele Zirkustricks. Ein Pony, das Luftballons zerbeißen und Wäsche aufhängen kann? Das gibt es doch gar nicht! Doch, gibt es … Und Joschi kann noch viel mehr, denn er übt fleißig und fährt natürlich auch zu einem Pferdefest!

Dabei lebt Joschi gar nicht in einem Zirkus, sondern in der Pferdeschule seiner Besitzerin, die mit ihm Auftritte zu verschiedensten Gelegenheiten absolviert.

Das Buch bestellen.

#Zirkuspony #Pferdeschule #Pony #Reiten #HobbyReiten #Pferdefreundin

Kostenloses E-Book überarbeitet

Unser kleines kostenloses E-Book „Wie Sie ein verdammt gutes Buch schreiben“, das bereits hundertfach von angehenden AutorInnen per Download von unserer Internetseite bezogen wurde, haben wir in den letzten Tagen überarbeitet. Hier der Link. Gerne senden wir es auch per E-Mail zu: info@papierfresserchen.de

Am 25.2.2020 erscheint zudem unser neues Buch „Wie man ein verdammt gutes Buch veröffentlicht! Ihr Weg in ein erfolgreiches AutorInnenleben – Mit zahlreichen praktischen Tipps und Anregungen“

Das Taschenbuch kann ab sofort über den Verlag vorbestellt werden. Bei einer Bestellung ab Verlag bis zum 15.2.2020 erstatten wir die Versandkosten. Hier das Taschenbuch bestellen.

Das E-Book kann ab sofort exklusiv bei Amazon vorbestellt werden.

Ein eigenes Buch in Händen zu halten, ist für viele Menschen auch im 21. Jahrhundert noch ein großer Traum. Dafür ist man nie zu jung … und nie zu alt. Zudem waren die Möglichkeiten für eine Veröffentlichung noch nie so gut wie heute. Doch nicht immer halten Verlage das, was sie versprechen, kann Self-Publishing oft genug zum absoluten Reinfall werden. Wir verraten Ihnen, wie Sie trotz aller Schwierigkeiten ein(e) erfolgreiche(r) AutorIn werden können …

#Autorwerden #Buchschreiben #TippsfürAutoren #Buchschreiben #Buchveröffentlichen

Erstes Bilderbuch von Peter Voigt erschienen

Peter Voigt aus Suhl hat mit „Jule und Fettsack“ Band 1 und 2 bereits erfolgreich zwei Jugendbücher veröffentlicht. Nun hat er gemeinsam mit der Illustratorin Susanne Borkmann, die ebenfalls in Suhl beheimatet ist, sein erstes Bilderbuch herausgegeben: „Gigelchen und Gagelchen – Zwei stachelige Ausreißer“. Während der Text aus der Feder von Peter Voigt stammt, wurden die fröhlichen und kindgerechten Bilder von Susanne Borkmann gezeichnet. Sie erlernte den Beruf der Graveurin und veröffentlicht in dem vorliegenden Buch überhaupt erstmals ihre Illustrationen.

Und darum geht es in dem Buch, das sich an Kinder ab vier Jahren richtet:

Gigelchen und Gagelchen, die kecken, kleinen Igelzwillinge sind richtige Lausbuben. Das weiß nicht nur Oma Schnüffelliese. Und weil die beiden Brüder so wagemutig sind, geraten sie bald in ein richtig spannendes Abenteuer …

Ob es gut ausgeht? Nun, das verraten wir an dieser Stelle natürlich noch nicht.

Peter Voigt hat seine Bücher bereits bei verschiedenen Lesungen in und um Suhl herum vorgestellt und immer wieder großen Zuspruch von Seiten der Kinder erhalten.

Bibliografische Angaben:

Peter Voigt + Susanne Borkmann
Gigelchen und Gagelchen – Zwei stachelige Ausreißer
ISBN: 978-3-86196-904-4, Taschenbuch, 36 Seiten, farbig illustriert, 10,90 €

Das Buch ist auch als eBook erhältlich.

#SuhlerAutor #BuchhandlungSuhl #PeterVoigt #Gigelchen

Ein spannendes Buch nicht nur für den Schachnachwuchs

George Milare hat mit „Überliste deinen Gegner – Ich glaub, es hackt!“ einen ungewöhnlichen Jugendroman geschrieben. Er erzählt die Geschichte eines Jungen, der ein begeisterter Schachspieler ist. Und er vermittelt gleichzeitig tief greifende Lektionen über das Gewinnen und das Leben.

Der Autor wurde in Nairobi in Kenia geboren, er lebt seit 1997 mit seiner Familie in Potsdam. Selbst schon als Junge für das Schachspiel brennend, musste er diese Leidenschaft auf Weisung seines Vaters hinten anstellen und ein Studium in Elektronik-Engineering und Computer-Programmierung absolvieren. Die Begeisterung für das Schachspielen hat er allerdings nie verloren und schließlich an seine beiden Kinder weitergegeben.

Vor allem sein Sohn ist entschlossen, es als Schachnachwuchs weit nach oben zu schaffen. Davon erzählt das Buch auf 216 farbig illustrierten Seiten. Die comichaften und klaren Zeichnungen stammen ebenfalls vom Autor und bilden jeweils den Einstieg in die 25 Kapitel des Buches.

Tyron will ganz nach oben! Er will die Nummer eins in der spannenden Welt des Schachspiels werden. Schon mit gut vier Jahren beobachtet er voller Neugier und Faszination, wie der Vater seiner älteren Schwester Unterricht im Schachspielen erteilt. Nun will er trainieren und spielen, spielen, spielen. Bis er der Beste sein wird. Was ihm jedoch fehlt, ist ein professionelles Training, so wie es jeder Spitzensportler braucht, der irgendwann zum Sieger wird. Tyron hat seinen Vater, und dieser versucht liebevoll, alle Herausforderungen und Hindernisse mit dem Sohn gemeinsam zu meistern. In langen Gesprächen und oft nach dem „Versuch und Irrtum-Prinzip“ vermittelt er ihm die Fähigkeit, sich mutig den Kontrahenten am Schachbrett zu stellen.

Wie überlistet man den Gegner und wird zum Sieger?

Kann Tyron schaffen, was er sich vorgenommen hat?

George Milare entwickelt bereits als Kind nicht nur Freude am Schachspiel, sondern auch am Schreiben. Als sein Sohn sich plötzlich schwertut, seine Fähigkeiten im Schach weiterzuentwickeln, macht sich der Autor nicht nur Gedanken, sondern auch Notizen, wie er ihm helfen kann. George Milare sammelt Informationen, spricht mit Trainern und anderen Eltern und versucht, Schlussfolgerungen zu ziehen. Da sein Sohn eigentlich ein Lesemuffel ist, verpackt der Autor seine Erkenntnisse in eine humorvolle Geschichte. Und wider Erwarten wird daraus ein Familienprojekt, an dem alle mitarbeiten. Schließlich liegt das vorliegende Buch auf dem Tisch. „Überliste deinen Gegner“ ist eine spannende Geschichte nicht nur für den Schachnachwuchs. George Milare hat weitere Schreibschätze gesammelt, und zwei neue Bücher warten darauf, veröffentlicht zu werden. Darauf können sich die jungen Leser und alle Freunde gefühlvoll geschriebener Jugendliteratur freuen. „Überliste deinen Gegner“ ist eine spannende Geschichte nicht nur für den Schachnachwuchs, das Buch hat auch Identifikationspotential für Eltern, die die Ups and Downs ihrer Kinder miterleben.

Bibliografische Angaben:

George Milare: Überliste deinen Gegner – Ich glaub, es hackt!
ISBN: 978-3-86196-895-5, farbig illustriert – 15,90 €
ISBN: 978-3-86196-903-7, schwarz-weiß illustriert – 11,90 €

Als eBook bei Amazon erhältlich.

Bücher ohne Folie

Schrumpffolien sollen Bücher schützen, doch es geht auch ohne. So freuen wir uns, dass das Buch von Judith Zacharias-Hellwig „Das kleine Grün verändert seine Welt“ auch bei uns ein Umdenken eingeleitet hat – wir verzichten inzwischen bei vielen Buchtitel auf die Folie und haben bislang nur positive Reaktionen darauf erhalten.

Ebenfalls Lust aufs Umdenken? Hier entlang

Unsere Hörbücher

In den zurückliegenden Jahren haben wir auch einige wenige Hörbücher herausgegeben. Diese wollen wir heute einmal mit einer kleinen Aktion in den Mittelpunkt setzen.

Bis Freitag, 10. Januar 2020, einschließlich bieten wir auf unserer Homepage das Kinderbuch „Die Hexe aus dem Kleiderschrank“ von Torben Schott als kostenlosen MP3-Download an.

Hier gibt es weitere Infos zu unseren Hörbüchern.

Neue Infoleiste auf unseren Autor*Innenseiten

Wir sind aktuell dabei, unsere Autor*Innenseiten ein wenig umzubauen. Neben den Taschenbüchern und Hardcovern, die direkt über den Verlag zu beziehen sind, werden hier nun auch alle eBooks der/des Autor*In aufgeführt sein, die wir exklusiv über Amazon anbieten.

Zum Start unserer Arbeiten an den Seiten bieten wir das eBook „Sieben Engel“ von Karin Waldl übrigens einen Tag kostenlos an. Die Aktion findet am 8. Januar 2020 statt. Hier der Link dazu

Schreibt mit an der größten Weihnachtsgeschichtensammlung aller Zeiten …

Seit zwölf Jahren sammeln wir mit unseren Wunder-Weihnachtsland-Büchern Geschichten, Märchen, Erzählungen, Haikus, Gedichte … rund um die schönsten Tage des Jahres – die Advents- und Weihnachtszeit. Hunderte von Texten haben uns in den Jahren erreicht – lustige und besinnliche, heitere und nachdenkliche.

Wenn wir alle Geschichten zusammenfassen, haben wir sicherlich eine der größten Weihnachtsgeschichtensammlungen aller Zeiten für kleine und große Leser im deutschsprachigen Raum zusammengetragen.

Zurzeit sind wir dabei, diese Sammlung an einem Ort zusammenzuführen. Infos zu diesem wirklich großen Verlagsprojekt gibt es unter

www.wuensch-dich-ins-wunder-weihnachtsland.de

Wie aus dem Ei gepellt-Band 6 in Vorbereitung

Mit der Reihe „Wünsch dich ins Wunder-Weihnachtsland“ haben wir seit 13 Jahren eine immer wiederkehrende Anthologieausschreibung, die sich immer sehr großer Beliebtheit unter den Autor*Innen erfreut.

In dieser Tradition entwickelt sich nun auch die Oster-Anthologie, die 2020 mit dem 6. Band erscheint. Wer sich mit einer Erzählung, einem Märchen oder einem Gedicht beteiligen möchte, hat noch bis zum 15. Januar die Gelegenheit dazu.

Willkommen sind nicht nur Ostergeschichten, sondern auch Beiträge rund um den Frühling. Erscheinungstermin für das Buch ist März 2020. Hier gibt es weitere Informationen zum Buch.

Entspannt dort schreiben, wo andere Urlaub machen

Machen Sie Ferien in unserem schönen Ferienapartment in Vorarlberg in Österreich und nehmen Sie sich eine Auszeit für Ihr eigenes Buchprojekt. Lassen Sie sich für Ihr eigenes Buch inspirieren von unserer kleinen, gut sortierten Bibliothek, die mit Romanen und Krimis, aber auch Kinderbüchern, Lyrikbänden und Klassikern allerlei Lesenswertes für Sie bereithält. Viele Bücher aus unserem Verlagshaus, aber nicht ausschließlich.

Gerne stehen wir Ihnen während Ihres Aufenthalts bei uns stundenweise mit einer individuellen Betreuung Ihres Buchprojekts zur Seite – auch unabhängig von einer Veröffentlichung bei uns. Die Coaching-Preise können Sie direkt bei uns anfragen.

Hier können Sie weitere Bilder sehen und das Apartment direkt buchen. Wir freuen uns auf Sie! Weitere Informationen.

Selbstverständlich sind Sie bei uns auch dann willkommen, wenn Sie kein Buch schreiben möchten! 🙂

Der Zickenkrieg der Spielerfrauen geht weiter – Neuer Roman um die Frauen am Spielfeldrand

Es ist so weit: Die junge Autorin Carina Isabel Menzel legt mit „Miss of the Match – Spielerfrau kann jede sein – oder?!“ nun ihren zweiten Roman rund um das Leben der Frauen am Spielfeldrand vor. Und da wird der Männer größte Leidenschaft, der Fußball, schnell zur Nebensache.

Denn kaum haben sich Cynthia und der bekannte Fußballprofi Fabian von den Erlebnissen der Fußball-WM erholt und sie sich in ihrem Alltag eingefunden, erwartet sie sofort die nächste Überraschung: Denn eines Tages flattert Cynthia eine ganz besondere Einladung ins Haus. Absender ist kein geringerer als der DFB, der Deutsche Fußballbund: Eine Misswahl der Spielerfrauen steht an und Cynthia, die den unfreiwilligen Ruhm verabscheut, sieht sich wohl oder übel zur Teilnahme gezwungen.

Während sie noch versucht, herauszufinden, wie ernst sie all das nehmen soll, wird sie hineingerissen in ein Netz aus schrägen Mitstreiterinnen, Geheimnissen, falschen Spielen und Ereignissen, die sie sich niemals hätte träumen lassen …

Carina Isabel Menzel wurde 1999 geboren. Bereits in der Grundschule begann sie, Gedichte und Kurzgeschichten zu verfassen und schrieb mit 12 Jahren ihren ersten Roman. In den folgenden Jahren verfasste sie immer wieder Theaterstücke, Drehbücher und Romane und veröffentlichte vielzählige Kurzgeschichten und Gedichte. Carina nahm an zahlreichen Schreibwettbewerben und Anthologieprojekten teil und belegte mit ihren Geschichten bereits einige Plätze im Rahmen unterschiedlicher Preisausschreiben.

2017 feierte Carina mit ihr Romandebüt mit „Miss oft the Match: WM, das sind wir alle – oder?!“. Die Autorin absolvierte 2018 ihr Abitur, studiert in Heidelberg Anglistik und Geschichte auf Lehramt.

Carina Isabel Menzel: Miss of the Match – Spielerfrau kann jede sein – oder?!
ISBN 978-3-86196-870-2, Taschenbuch, 186 Seiten

Das Buch ist auch als E-Book erhältlich.

Gerne senden wir Ihrer Redaktion ein Rezensionsexemplar zu oder stellen den Kontakt zum Autor her.

Wie wir Jesus trafen und beinahe im Gefängnis übernachtet hätten

Ein Pilgerführer, ein Reiseführer, ein humoriges Buch mit Tiefgang an den richtigen Stellen, das beweist, dass man Jesus auch heute noch begegnen kann, wenn man den Menschen mit offenem Herzen begegnet. Mit diesen wenigen Worten lässt sich das Buch von Andreas Neumann „Wie wir Jesus trafen und beinahe im Gefängnis übernachtet hätten“ beschreiben. Es ist ein Buch über eine Pilgerreise auf dem portugiesischen Jakobsweg, auf dem Caminho Português da Costa, die Vater und Tochter Neumann 2017 gemeinsam unternommen haben.

Wie zu Beginn vieler Pilgerfahrten steht auch bei Andreas Neumann ein einschneidendes Erlebnis, das einen Wendepunkt in seinem Leben bringt. 2007 erkrankt er an Bauchspeicheldrüsenkrebs – und überlebt die Krankheit. Und da er ein gläubiger Mensch ist, beschließt er, sich für sein Überleben der Krankheit pilgernd zu bedanken. Dass er sein Versprechen erst zehn Jahre später einlösen kann, ahnt er zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Davon und von den Erlebnissen auf der Pilgerwanderung zehn Jahre später berichtet sein Buch, das mit zahlreichen Fotografien, die während des Fußmarsches durch Portugal entstanden sind, versehen ist.

„Nachdem meine Tochter und ich im Sommer 2017 auf dem Caminho Português gepilgert sind, habe ich im Anschluss daran den Entschluss gefasst, die Aufzeichnungen aus dem Tagebuch als Manuskript zu verfassen“, berichtet Andreas Neumann. Diese Aufzeichnungen waren anfangs eigentlich nur als Erinnerungshilfen an das besondere Vater-Tochter-Ereignis gedacht, aber beim Lesen des Textes konnte sich Andreas Neumann, der in Hamm/Westfalen beheimatet ist, gut vorstellen, dass auch andere Leser Spaß am Inhalt dieses Buches haben könnten. Und so schrieb er einen Pilgerratgeber, den viele Pilger, die Ähnliches planen, gut als Vorbereitung für eine eigene Reise nutzen können. Entstanden ist ein authentischer, humorvoller Reisebericht mit vielen Informationen rund um das Pilgern und einzigartigen Geschichten, die das Pilgerleben so mit sich bringen …

Andreas Neumann: Wie wir Jesus trafen und beinahe im Gefängnis übernachtet hätten

Ein wahrer Pilgerbericht von Tochter und Vater auf dem Caminho Português da Costa.

ISBN: 978-3-96074-059-9, Taschenbuch, 116 Seiten, zahlreiche farbige Fotografien

Das Buch ist auch als E-Book erschienen. Weitere Informationen.

Gerne senden wir Ihrer Redaktion ein Rezensionsexemplar zu oder stellen den Kontakt zum Autor her.

Wenn Herzenswünsche in Erfüllung gehen – und aus einem Finn MacFool ein echter Finn MacCool wird

In der Schule halten Finn alle für dumm. Er hat eine Rechtschreibschwäche und kann selten die Fragen der Lehrerin beantworten. Zu Hause fühlt sich Finn oft allein – seine Mutter ist alleinerziehend und sein Vater seit langer Zeit verschwunden. Finn vermutet ihn in Sibirien, doch sicher ist er sich nicht. Der dunkelhäutige Junge sehnt sich nach einem Freund und findet diesen schließlich in dem Tierheimhund Bille. Als die beiden eines Tages gemeinsam aufbrechen, um Finns Vater zu suchen, geraten sie unversehens in ihr erstes Abenteuer, in dem ein Obdachloser dem Jungen Zuflucht gewährt.

Gudrun Güth: Aus Finn MacFool wird Finn MacCool

ISBN: 978-3-86196-859-7, Taschenbuch, 130 Seiten

Doch dies ist nicht das letzte Abenteuer, das Finn erlebt. Denn eines Tages erhält er tatsächlich Post von seinem verschollenen Vater. Der lebt nicht in Sibirien, sondern in Irland und hat dort längst eine neue Familie. Die lernt Finn, der sich nun auch vorgenommen hat, in der Schule besser zu werden und sich dafür mächtig anstrengt, in den nächsten Sommerferien kennen. Dass es ihm in Irland nicht langweilig wird, dafür sorgt seine neue Stiefschwester … Und als Finn schließlich wieder nach Hause zurückkehrt, kann er auch den neuen Lebensgefährten seiner Mutter endlich akzeptieren.

„Aus Finn MacFool wird FinnMacCool“ ist bereits die dritte Buchveröffentlichung innerhalb eines Jahres der pensionierten Lehrerin Gudrun Güth, die seit 2013 im Ruhestand ist. Ehrenamtliche Tätigkeit für die Neue Literarische Gesellschaft Recklinghausen und für den Kulturpott Ruhr, Durchführung von Schreibworkshops an Schulen, Kooperation mit bildenden Künstlern und dem Atelierhaus Recklinghausen – Gudrun Güth aus Waltrop ist in der literatur- und kulturschaffenden Szene Nordrhein-Westfalens schon lange kein unbeschriebenes Blatt mehr. Sie kann auf zahlreiche Veröffentlichungen in Anthologien sowie bei WDR und NRD blicken und hat bereits verschiedene Literaturpreise eingeheimst.

Mit dem ersten Kapitel des neuen Kinderbuches „Aus Finn MacFool wird FinnMacCool“, das den Titel „Sitzen bleiben“ trägt, gewann die Autorin übrigens bereits 2010 den ersten Preis beim Literaturwettbewerb der Salzburger Literaturzeitschrift erostepost.

Das Buch ist auch als eBook erhältlich. Weitere Informationen.

PRESSEMITTEILUNG: Gerne senden wir Ihrer Redaktion ein Rezensionsexemplar zu oder stellen den Kontakt zum Autor/zur Autorin her.

In Zeiten der Fridays for Future Bewegung – auch kleine Kinder verstehen etwas von Umwelt- und Klimaschutz

Die Autorin Judith Zacharias-Hellwig hat in ihrem neuen Kinderbuch „Das kleine Grün verändert seine Welt“ ein brandaktuelles Thema aufgegriffen, nämlich den Klimawandel. In der ganzen Welt gehen Kinder und Jugendliche unter dem Motto „Fridays for Future“ auf die Straßen und demonstrieren, um zu zeigen, welche Sorgen und Ängste sie hinsichtlich ihrer Zukunft haben. Schon kleine Kinder im Vorschulalter sind sensibilisiert für das, was da um sie herum passiert. Sie haben viele Fragen: Wie die Situation entstanden ist, warum sie für die Menschheit gefährlich ist und was geändert werden kann. Diesen Fragen stellt sich auch „das kleine Grün“ in Judith Zacharias-Hellwigs Bilderbuch.

„Ich muss meine Welt verändern, und zwar jetzt!“ Das sind die Erkenntnis und der Entschluss des kleinen Grüns, als es am Morgen aus einem schrecklichen Traum erwacht. Darin tummelten sich Plastikmonster im Meer, Feuerhexen im Regenwald, vor Messern und Gabeln flüchtende Rinder und furchtbare, dunkle Wolken, die die Sonne und die Erde umhüllten. Es war einfach schrecklich! Denn wie schön die Erde eigentlich ist, das hatte das kleine Grün am Tag zuvor in den Kindernachrichten gesehen. Ein Astronaut schickte eine Videobotschaft aus dem All, und die Bilder von der Erde waren einfach fabelhaft. Doch der Astronaut machte sich ernste Sorgen um den Zustand des Planeten, und seine Worte hatten das kleine Grün tief beeindruckt. Welche Wege es gehen wird, um seine Erde wieder ein Stück zu heilen, das wird ein spannendes Erlebnis auch für die kleinen Leser dieses Buches.


Judith Zacharias-Hellwig arbeitete als Erzieherin, Familientherapeutin, systemische Therapeutin und Heilpädagogin lange Jahre mit Kindern, bevor sie selbst zwei Töchter bekam und in Elternzeit ging. Sie weiß daher sehr gut, wie früh selbst Kinder in Kita und Vorschule erkennen und verstehen können, was Umwelt- und Klimaschutz bedeutet und welche schlimmen Auswirkungen Luft- und Umweltverschmutzung auf die Zukunft unseres Planeten haben können. Um das Thema tiefergehend aufarbeiten zu können, hat die Autorin ein Buch vorgelegt, das Zusammenhänge erklärt und aufzeigt, was jeder selbst dazu beitragen kann, die Situation wieder ins Positive zu wenden. Die plakativen, farbigen Illustrationen des Buches lenken nicht vom Thema ab, sondern unterstreichen lediglich die umfassende, auf die wichtigsten Punkte reduzierte Geschichte. So wird kein Kind überfordert, sondern kann mit Eltern, Geschwistern und Erziehern das Thema diskutieren und eigene Ideen entwickeln, welche Veränderungen im familiären Umfeld zum Klimaschutz beitragen können.


Judith Zacharias-Hellwig: Das kleine Grün verändert seine Welt
ISBN: 978-3-86196-881-8, Taschenbuch, 40 Seiten, farbig illustriert
ISBN: 978-3-86196-878-8, Hardcover, 36 Seiten farbig illustriert


Das Buch ist auch als eBook erhältlich. Weitere Informationen.


PRESSEMITTEILUNG: Gerne senden wir Ihrer Redaktion ein Rezensionsexemplar zu oder stellen den Kontakt zum Autor/zur Autorin her.

Kindern Vertrauen in die eigenen Gefühle geben

Lucy ist traurig. Scheinbar alles geht kaputt. Ihrem Lieblingspferd fehlt ein Bein und auch ihre Puppe hat nur noch ein Auge. Als auch noch ihre Eltern mit ihr schimpfen, ist sie sich sicher: Alles geht kaputt …  Doch können auch Gefühle kaputtgehen? Haben ihre Eltern sie nicht mehr lieb? Lucy brütet lange über diesem Gedanken und wird von Tag zu Tag trauriger. Noch traut sie sich nicht, ihre Eltern zu fragen, doch natürlich bemerken Vater und Mutter die Veränderung ihrer Tochter.

Die Autorin des Buches „Das Diamantenversprechen“, die unter dem Pseudonym Klaudia Gräfin von Rank schreibt, hat sich in ihrem Buch mit einem wichtigen Thema beschäftigt: Kindern Selbstvertrauen und Vertrauen in die eigenen Gefühle zu geben. Denn natürlich weiß Lucy tief in ihrem Inneren, dass ihre Eltern sie immer lieben werden. Dass sie darüber nachdenkt, ob Gefühle kaputtgehen können, zeigt, wie sensibel Kinder Stimmungen wahrnehmen können. Die Bilder zu diesem bewegenden Buch stammen aus der Feder von Heike Georgi.

Nach den Kinderromanen „Raub der Wörter“ und „Hotel Traumwäscherei“ ist „Das Diamantenversprechen“ bereits die dritte Veröffentlichung von Klaudia Gräfin von Rank in Papierfresserchens MTM-Verlag. Die Autorin wurde 1967 geboren und lebt im Frankenland. Sie führt seit vielen Jahren ein Familienunternehmen. Um ihr langjähriges Hobby zu intensivieren, absolvierte sie erfolgreich ein zweijähriges Fernstudium als Kinder- und Jugendbuchautorin. Schon seit Anfang dieser Ausbildung werden ihre Werke publiziert.

Klaudia Gräfin von Rank: Das Diamantenversprechen

ISBN: 978-3-86196-875-7, Taschenbuch, 24 Seiten

Das Buch ist auch als eBook erhältlich. Weitere Informationen.

PRESSEMITTEILUNG: Gerne senden wir Ihrer Redaktion ein Rezensionsexemplar zu oder stellen den Kontakt zum Autor/zur Autorin her.